Archiv für den Autor: Wolfhard

Letzter Auftritt 2014

k-23.10.2014 - 1Am 14. November habe ich im Weingut Steitz in Steinbockenheim zum letzten Mal in diesem Jahr  “Geschichten über Müschenborn” erzählt. Jetzt geht’s in die lange Winterpause. Mal sehen, was danach aus Müschenborn wird.

Liebesgedichte bald in Mundart

k-2014, 6.4 - 0Der Wormser Mundart-Autor Hartmut Keil hat gemeinsam mit Walter Passian ein Buch mit dem Titel „Mann + Frau = Liebe?“ vorgestellt. Liebesgedichte von Goethe, Schiller, Rilke, Ringelnatz, Busch und anderen werden dort auf „Rheinhessisch“ erscheinen. Ich freue mich, dass auch einige meiner Gedichte aus dem Band „Mein Rheinhessen“ (Leinpfad-Verlag Ingelheim) übersetzt wurden. Außerdem hatte ich das Vergnügen, das Vowort zu schreiben.

Mausefallen

k-Fangautomat, Gesa FritzSeit Gesa Fritz ihre zauberhafte Geschichte über meine Mausefallensammlung und mein Mausefallenbuch bei Spiegel Online veröffentlicht hat, steigen immer mehr Medien in das Thema ein. Die Giessener Zeitung hat berichtet, SternTV hat sich gemeldet, ein Verlag, … Danke, Gesa. Nicht nur für das Foto

Lesung: Goethe, Liebe und Rheinhessen

k-lucius 1001 (9)1793. Mainz ist Republik und wird belagert. Unter den Belagerern ist Goethe. Trotz Krieg kann er die Finger nicht von Frauen lassen. Er beginnt ein Verhältnis mit einer 17 Jährigen aus dem rheinhessichen Dorf Jugenheim. Ich erzähle die vollständige Geschichte und benutzt dabei reale Quellen: Goethes Tagebuch, Gedichte, Lieder und Briefe, die Goethe schrieb und die an ihn geschrieben wurden. Der Leinpfad-Verlag sagt: „Eine furiose Betrachtung, in der Goethe gehörig die Leviten gelesen werden“. Jawoll, hab ich gemacht. Die Veranstaltung am 7. März in Wasems Kloster Engelthal in Ingelheim war ausgebucht. Die Allgemeine Zeitung Ingelheim schreibt: „Klein beeindruckt Publikum“ mit einem „spannenden Gespinst aus Dichtung und Wahrheit“. Was will ein Autor mehr…

Zeichnen

k-21.1.204 - 0Weil gefragt wurde, was ich zeichne: Porträts. Meist mit Bleistift, manchmal mit Buntstift und selten mit Kreide. Erst Technik üben und dann mal sehn, wie bunt es irgendwann wird.

Neue Seiten

1

Es wurde langsam Zeit, die Homepage „aufzufrischen“. In diesem Jahr gibt es noch eine Lesung, dann ist erstmal Auftrittspause. Ich brauche Zeit für neue Projekte und für das Zeichnen.